Blog

Wie entsteht ein Cover - Fashionfotografie

Fotowerk Fashionfotografie - so entsteht das Cover für das Circe Magazin

Die Bildbearbeitung nach dem Shooting

Das Foto ist geschossen und gespeichert. Doch damit ist der Weg vom Foto zum Cover eines Magazins noch nicht beendet. Nach der Fotografie folgt die Bildbearbeitung. Am Beispiel des Covers vom Circe Magazin zeigen wir den Arbeitsablauf in groben Schritten.

Zunächst wird der Hintergrund vollkommen schwarz gefärbt. Das Model wird retuschiert und in Form gebracht – eine gängige Praxis in der Fashionfotografie. Anschließend werden die Augen unter der Brille etwas aufgehellt, der Reflex auf der Brille wird verstärkt. Vom Motiv wird eine Bitmap erstellt und über das Bild gelegt – dies erzeugt den Rastereffekt. Es folgen weitere Anpassungen, um das Raster besonders gut zur Geltung zu bringen. Ganz zum Schluss wird der Ausschnitt für das Cover festgelegt – so hat der Kunde bis zum Schluss alle gestalterischen Möglichkeiten.

Schmackhaftes Siegel - Bildkampagne für Culinarium

Regionale Qualität im Bilde

Wie fotografiert man eigentlich ein Gütesiegel? Diese Frage hat sich für uns noch nie gestellt - bis wir für das schweizer Gütesiegel Culinarium eine Bildkampagne fotografieren durften. Culinarium garantiert hochwertige landwirtschaftliche Erzeugnisse aus der Region - eine tolle Sache. In Zusammenarbeit mit der Agentur Dachcom entstand eine Bildkampagne in Form von symphatischen Landwirten von nebenan. Mit frischen Produkten, anmachend präsentiert. Das Ergebnis sind freundliche, frische Plakate, die nun an unterschiedlichsten Orten in der Ostschweiz hängen und bestaunt werden dürfen.

Das Äußere zählt - Foodfotografie für die Messerle GmbH

Das Innere auch. Wir machen es schmackhaft.

Foodfotografie ist nicht gleich Foodfotografie. Mal geht’s um die Köstlichkeiten selbst, mal um die Dinge, in denen wir die Köstlichkeiten transportieren, lagern, oder essen. Bei den neuen Takeaway-Verpackungen der Messerle GmbH trifft gleich alles zu. Zudem sind diese ökologisch hergestellt: Es kommen 100% recycelte Werkstoffe, Bagasse oder sogar Gras zum Einsatz. Ja Gras! Das sind tolle äußere Werte, wie wir finden! Und damit die inneren Werte auch stimmen, durften wir das Äußere mit Leckereien füllen und frische Bilder davon schießen. Das ist Foodfotografie mit dem Blick auf unsere Umwelt - ganz nach unserem Geschmack!

Eis, Schmuck und Leder - Produktfotografie für das Circe Magazin

Exquisite Produkte extravagant fotografiert

Sommer, Sonne, Eis am Stiel - oder in der Waffel. Garniert mit Sahne, Früchten oder Schmuck. Lecker ist es in jedem Fall. Ein paar optische Leckerbissen haben wir für's aktuelle Circe Magazin fotografiert. Fruchtig frisch und farbenfroh - wie immer durften wir unserer Fantasie freien Lauf lassen bei der Produktfotografie. Entstanden sind bei der Produktfotografie ein paar außergewöhnliche Aufnahmen. Grafisch geordnet und doch wild und frech. Die größte Herausforderung: Während der PrduktFotografie nicht am Aufbau naschen!

Modefotografie im Formenreich

So vielseitig, wie die Modekollektionen der Modedesigner in Vorarlberg sind, so vielseitig sind auch die Formen und Strukturen unserer Location beim Circe Modeshooting.
Die hellen, lichtdurchfluteten Räumlichkeiten lassen die sommerliche Kleidung frisch und farbenfroh erstrahlen. Da strahlen auch wir, denn hier zu fotografieren ist ein Genuss und Highlight für uns.

Imageaufnahmen für die Mäser GmbH - Foodfotografie

Im Fotowerk geht es lecker zu

Eingemachtes Gemüse und Obst, Coctails aller Art, oder deftiger Römertopf - all diese Leckereien liesen uns während des Sootings für die Mäser GmbH das Wasser im Mund zusammen laufen. Die neuen Produkte für die Küche wurden schön fotografiert und in Szene gesetzt und schmücken nun die neue Website von Mäser!